Geologie Stuttgart 21 S21

am 20.10.2015
tags: Keine

Die langsamste Baustelle Europas

Oktober 2015 - die langsamste "größte Baustelle" Europas steht mal wieder

Stuttgart 21 - überraschendes neues Baurecht überholt rasenden Baufortschritt

am 20.06.2015
tags: Keine

Juni 2015: Warnungen bestätigen sich

Warnungen wegen des schwierigen Baugrunds von Stuttgart 21 bestätigen sich.

Der geologische Untergrund am sogenannten Tiefbahnhofbauabschnitt mit dem noch um einige Meter tiefer gehenden Nesenbachdüker ist unbekannt hohlraumreich und sehr tückisch.

am 15.07.2015
tags: Keine

Tiefbau - und Tunnelarbeiten allerorten

Es ist immer noch recht wenig bekannt, das es bei Stuttgart 21 nicht nur um einen Bahnhof geht

Zuzüglich des "Tiefbahnhofs" müssen noch fast 60 km Tunnel gegraben werden - davon ca. 16 km in gefährlichem, da quellfähigem Anydrit

am 30.01.2015
tags: Keine

Rückblick Geologie21 des Jahres 2014

2014 - Pleiten, Pech und Pannen

Bei Stuttgart 21 soll der Stuttgarter Hauptbahnhof, der aktuell 50 Züge/Stunde abfertigen kann, durch einen neuen "Zukunftsbahnhof" mit max. 32 Zügen/Stunde für mindestens 7 Milliarden Euro durch ein riesiges, ressourcenfressendes Bauprojekt ersetzt werden.

am 30.01.2015
tags: Keine

Grundwassermanagement

Aktuelle Zusammenfassung zu Ungereimtheiten und Merkwürdigkeiten beim Grundwasser-Management von Stuttgart 21

Aktuelle Zusammenfassung zu Ungereimtheiten und Merkwürdigkeiten beim Grundwasser-Management von Stuttgart 21 Rostwasser

am 29.01.2015
tags: Keine

Gründung des Bahnhofsturms nach wie vor ungeklärt

Steht der Bahnhofsturm des Stuttgarter Hauptbahnhofs bei den geplanten Grundwassereingriffen sicher ?

Die Art der verwendeten Pfähle ist für die geplanten umfangreichen Eingriffe in das Grundwassersystem von erheblicher Bedeutung, da bei einer Gründung des Bahnhofsturms auf Eichenpfählen, das gesamte Konzept von den genehmigenden Behörden und dem Landesgutachter Wasser des landes Baden-Württembergs grundsätzlich in Frage gestellt würde.

am 10.12.2014
tags: Keine

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Klage gegen das fachlich zweifelhafte und von Beginn an grundlegend fehlgeplante und auf fadenscheinigen rechtlichen Behauptungen gegründete Grundwasser-Management

am 6.12.2014
tags: Keine

Unterwürfige Behörden

Die geologischen Fachbehörden geben bei Stuttgart 21 ein sehr zweifelhaftes Bild ab. Als das Projekt im Jahre 2005 gehmigt wurden sahen diese Fachbehörden die offensichtlichen geolgischen Schwierigkeiten und Besonderheiten bautechnisch als machbar und weitgehend gelöst an. Eine Unzahl von umfassenden Planänderungen die aufgrund schwerwiegender Fehleinschätzungen und Fehlberechnungen bis heute nötig waren belegen jedoch die fachlcih fragwürdige Zustimmung zu umfangreichen und dauerhaften Eingriffen in den sehr schwierigen und damit risikoreichen geologischen Untergrund.

Weitere Themen finden Sie im Archiv

Dr. Ralf Laternser - Diplom-Geologe - Stuttgart