Geologie Stuttgart 21 S21

Archiv

Alte Webseite

Informationen und Hintergründe

Erschienen am 27.03.2001

 

15.02.2011
Baustellen im Bereich des Stuttgarter Hauptbahnhof - eine Stadt wird für Jahrzehnte umgegraben [pdf] 4,8 MB

14.02.2011
Was uns allen mit K 21 erspart (im wahrsten Sinne des Wortes) bliebe:

Kostspielige und schwierige Tieferlegung von Stadtbahntunneln am Hauptbahnhof - Stuttgarter Nachrichten

08.02.2011
Über den Einsatz wassergefährdender Stoffe im Heilquellenschutzgebiet am 30.09.2010 [pdf] 3,4 MB

03.02.2011
(Großprojekte: Oft teurer als geplant) - wer hätte es gedacht?

02.02.2011
Höhlenforscher sollen schweigen Artikel vom 02.02.2011 - Stuttgarter Zeitung

Warum verpasst die Deutsche Bahn den Höhlenforschern einen Maulkorb? Werden doch größere Probleme mit Hohlräumen und Höhlen beim Tunnelvortrieb unter der Schwäbischen Alb befürchtet?

27.01.2011
Höhlenforscher wittern Chance Artikel vom 24.01.2011- Stuttgarter Zeitung

Brief eines Höhlenforschers an das Aktionsbündnis:

Liebe K21-Unterstützer,
kurze Vorstellung zu meiner Person: Ich bin Höhlenforscher und
Mitglied in einem Höhlenverein auf der Schwäbischen Alb.

Vergangenen Samstag, den 22.1.11 fand die Landesdelegiertenkonferenz
der baden-württembergischen Höhlenforscher statt. Bei dieser
Delegiertenkonferenz wurde beschlossen, dass die Höhlenforscher mit
der Deutschen Bahn beim Bau der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm im
Bereich der Schwäbischen Alb kooperieren (siehe Presseartikel von
Montag, 24.1.11 oder Pressebereich von "ARGE-Grabenstetten.de").
Dieser Beschluss ist schockierend.
Schlimmer noch als die Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn ist,
dass die Höhlenforscher beim Tunnelbau angeschnittene Höhlen
dokumentieren dürfen, aber zum Stillschweigen während der Bauphase
von der Deutschen Bahn verpflichtet wurden. Erst nach Beendigung der
Tunnelbauten darf die Öffentlichkeit darüber informiert werden. Die
Bahn diktiert - Höhlenforscher, die sich dem Umwelt- und Naturschutz
verschrieben haben, kuschen.

Dies zu Eurer Info.

Bei uns Höhlenforschern heißt es "Glück tief!", aber bei Stuttgart 21 und Neubaustrecke Stuttgart-Ulm heißt es "OBEN BLEIBEN!"

Zur weiteren Vertiefung der Thematik (interessant auch für Höhlenforscher!):

Tunnelbau im Karst ("Höhlengesteinen") [pdf]

Für Nachfragen:

Landesverband für Höhlen - und Karstforschung Baden-Württemberg e.V.

11.01.2011
Die angesetzte Bohrung an der Jägerstraße in Stuttgart ist sehr interessant.

Nach der Information aus dem unten stehenden Link wird durch die Untertunnelung des bebauten Gebietes einschließlich des neuen IHK-Baus befürchtet, dass es zu Bauschäden an der IHK kommen könnte.
http://www.mueller-hereth.com/Deutsch/Referenz/Stuttgart21.pdf

Eventuell handelt es sich doch nicht um eine reine Grundwassermessstelle, sondern um eine IHK-Nichteinsturz-Bohrung!

31.12.2010
Neue Gerüchte über Wassereinbrüche beim Spielwaren Kurtz und dem Staatstheater!
Wer hat Informationen?

Kurz zum Wassereinbruch im Haus der Geschichte am 15.12.2010

Normalerweise sollte das erst 8 Jahre junge Gebäude aufgrund einer "Weißen Wanne" grundwasserdicht sein. Das Wasser ist mit 16° Grad Celsius zu warm für Grundwasser. Gründe hierfür wurden von offizieller Seite nicht gennannt! Auf jeden Fall läuft ziemlich genau durch das Haus der Geschichte ein Verwerfungszone, also ein tiefer Riss durch alle Erdschichten. Eine ähnliche Situation wie bei Bohrloch 203.

Leitfaden Wasserprobennahme [pdf]

Stadtentwässerung Stuttgart Hier kann man Jahresanalysen der Stuttgarter Mineralquellen finden. Frage: Gibt es Quellen mit 16° Celsius?

(Kurze Information zu Baugrund und Gründung der Musikhochschule)

Bewertung der Stadt Stuttgart

Was sprudelt ins Haus der Geschichte? - Stuttgarter Zeitung

Bericht bei Bei–Abriss-Aufstand

 

Zur Archiv-Übersicht

Dr. Ralf Laternser - Diplom-Geologe - Stuttgart